Mittwoch, 25. März 2015

"5 Tage Detox" Mein kleiner Kampf mit der Schokolade


Ja wer ist ihr nicht verfallen, der Schokolade? Wie ich sie liebe. Ich kann nicht ohne sie. Ich will es trotzdem versuchen und irgendwie es auch endlich schaffen mich gesünder und bewusster zu ernähren. Denn das habe ich vor allem in der letzten Zeit definitiv nicht getan. Da ich Anfang letzten Jahres schon einmal den 5-Tage Detox Plan von Ourcleanjourney gemacht habe, dachte ich mir das wäre jetzt auch wieder ein guter Start. Somit startete ich am Montag Morgen motiviert in meine Detox-Kur. Die Schokoladensucht und den Heißhunger auf ungesundes Essen sollte bekämpft werden.

Tag 1
Sechs Uhr. Der Wecker klingelt. Ich bin motiviert. Ab heute geht's los. Zu erst wird gewogen und ein Vorherbild geschossen, man will ja am Ende Veränderungen erkennen können. Dann gibt es zu allererst die frisch gepresste heiße Zitrone. Ja die schmeckt mir. Danach mache ich mir Haferflocken-Chia-Pancakes mit Obstsalat. Die finde ich wirklich gut. Auf zur Arbeit. Gegen Zehn meldet sich langsam der Hunger auf Süßes. Ich trinke einfach noch mehr Wasser und versuche den Gedanken an Schokolade und all die anderen Leckereien zu verdrängen. Zur Ablenkung esse ich ein paar Möhren. Mein Kreislauf bemerkt so langsam auch den Zuckerentzug und will nicht so richtig. Zwölf Uhr der Hunger quält mich immer mehr. Eine Stunde noch dann mach ich Mittagspause. Endlich geschafft Mittag. Vor mir steht ein Quinoasalat aus Gurke, Tomate und Paprika. Hmm schmeckt, könnte aber besser sein. Danach bin ich zwar satt, aber nicht vollkommen befriedigt. Die Entzugserscheinungen sind jetzt auch bei meinem Kopf angekommen und lassen ihn schmerzen. Nachmittags werde ich erneut von Heißhunger geplagt. Ich esse ein paar Cashew Nüsse, die helfen. Feierabend, nun schnell nach Hause und Abendessen kochen. Ausgesucht habe ich mir eine Art Spaghetti, mit Tofu und Zucchini. Wird nicht mein Lieblingsgericht, aber es stillt meinen Hunger. Somit wäre der erste Tag geschafft.


Tag 2
Sechs Uhr. Der Wecker klingelt. Die Nacht habe ich leider nicht gut geschlafen. Mein Kopf tut immer noch weh. Ich gehe ins Bad und merke, das mein Kreislauf auch heute nicht so möchte. Ich beschließe doch erst zu essen. Vorneweg gibt's wieder die heiße Zitrone. Danach werden Haferflocken mit ein bisschen Mandelmilch, frischen Himbeeren und Heidelbeeren gegessen. Eine Prise Zimt drüber, kurz warm gemacht und es schmeckt. Mein Kreislauf ist wieder da und es kann zur Arbeit gehen. Heute plagt mich der Hunger auf Süßes und auf mein gewohntes Essen den ganzen Tag lang. Irgendwie überstehe ich es mit Nüssen und Möhren bis zur Mittagspause. Es gibt das gleiche wie am Vortag zum Abendessen. Jetzt schmeckt es mir schon nicht mehr so gut. Ich habe immer noch Hunger und beschließe mir frische Ananas zu kaufen. Lecker, die läst mich meinen Heißhunger vorübergehend vergessen. Feierabend. Auf dem Weg nach Hause wird beschlossen, gleich ein wenig Sport zu machen. Bevor ich zu Hause damit starte, bereite ich mein Abendessen vor. Danach wird eine 3/4 Stunde Sport gemacht und nun kann endlich gegessen werden. Vor mir steht eine Schüssel mit Sweet Quinoa. Bestehen tut das aus Quinoa, TK-Beeren, Apfel, Mandelmus und Zimt. Anfangs schmeckt es mir gut, doch dann mag ich es mit jedem Löffel weniger und ich muss mir quasi den Rest ein bisschen reinzwingen. Vor dem Fernseher überfallen mich dann wieder die Gelüste und ich bin sehr knapp davor einfach das ganze zu beenden und dem Drang nach Schokolade und Co nachzugeben. Mein Bauch ist total aufgebläht und hart. Ich ringe mit mir aufzuhören oder nicht. Beschließe dann aber es weiter zu probieren und den nächsten Tag abzuwarten.

Tag 3
Sechs Uhr. Der Wecker klingelt. Ich wache schlecht gelaunt und immer noch mit Kopfschmerzen auf. Das erste was meinen Magen füllt ist wieder die heiße Zitrone. Zum satt werden gibt's dann, wie am Vortag, Haferflocken mit Mandelmilch, frischen Himbeeren und Heidelbeeren. Der Vormittag verläuft besser als die letzten Tage. Das Hungergefühl ist nicht mehr so schlimm. Ich snacke einen Apfel und ein paar Nüsse, das reicht bis zum Mittag. Mein Mittagessen besteht dann wieder aus dem süßen Quinoa vom Tag davor. Es schmeckt mir leider immer noch nicht. Meine Kopfschmerzen werden immer schlimmer. Auch die Ananas am Nachmittag hilft mir nicht. Ich spiele bereits den ganzen Tag mit dem Gedanken, das ganze für mich abzubrechen. Es geht mir nicht gut, ich habe Hunger und bin den ganzen Tag schlecht gelaunt. Das ist nicht Sinn und Zweck dieser Kur. Ich wollte damit erreichen, das mir der Einstieg in eine gesündere Ernährungsweise leichter fällt, stattdessen finde ich das immer weniger reizvoll.Somit habe ich am Ende des Tages entschieden, die Detox-Kur an dieser Stelle für mich zu beenden. Aber ich habe mir vorgenommen weiterhin gesünder und bewusster zu essen.

Fazit
Obwohl ich die 5 Tage nicht durchziehen konnte und es mir meistens nicht sehr gut ging haben mir die 3 Tage Detox trotzdem gut getan, denn dadurch wurde mir wieder bewusster was Zucker meinem Körper eigentlich antut und das es besser ist darauf zu verzichten. Das will ich jetzt auch umsetzen, obwohl ich mir nicht alles verbieten will und am Wochenende dann in Maßen auch mal naschen darf. 
Wie seht ihr das? Habt ihr auch schon mal eine Detox Kur gemacht oder etwas ähnliches?

Lieben Gruß
Eure Sarah

Mittwoch, 18. März 2015

Outfit: White ripped Jeans





Endlich muss ich nicht mehr gefrieren, wenn ich das Haus verlasse, denn es hat sich nach langem warten der Frühling angekündigt und die Sonne strahlt wieder von Himmel. Ich kann gar nicht ausdrücken, wie sehr ich mich darüber freue, nach diesem unendlich langen Winter die Wärme der Sonnenstrahlen auf meiner Haut spüren zu können und morgens wieder mit Vogelgezwitscher aufzuwachen. Wahrscheinlich geht es euch genau wie mir und ihr könnt es kaum abwarten die Ballerinas aus dem Schrank zu holen. Aber nun genug zum Wetter und zum eigentlichen heutigen Thema. Ripped Jeans. Ich muss gestehen ich liebe sie. Ich kann gar nicht genug von ihnen bekommen und somit durfte diese weiße Variante von H&M neulich bei mir einziehen. Dank der wärmeren Temperaturen musste sie auch nicht lange darauf warten von mir getragen zu werden. In meiner Sammlung fehlt jetzt eigentlich nur noch die perfekte graue ripped Jeans. Wisst ihr wo man schöne bekommen kann?

Lieben Gruß
Eure Sarah


Bluse: Tom Tailor
Hose: H&M (neu)
Schuhe: Secound Hand

 

Sonntag, 15. März 2015

Meine kleine Welt in Bildern #10

Hallo meine Lieben,

ich hoffe ihr hattet alle ein schönes Wochenende. Ich habe mich endlich ein bisschen erholt und bin meine Erkältung fast los. Heute möchte ich euch eine kleine Auswahl meiner Instagrambilder der letzten Wochen zeigen...

Ein paar meiner Leckereien, die ich so gegessen habe :-)
Ich, mein kleiner süßer Kater und meine Lieblingsblumen
Ein paar Selfies :-) und meine neue Hose, die ich euch in meinem nächsten Post zeigen werden....
Damit verabschiede ich mich heute auch von euch, denn ich werde jetzt noch ein schönes Bad nehmen, damit ich für morgen wieder fit bin.

Lieben Gruß
Eure Sarah

Dienstag, 10. März 2015

Outfit: Peplum Lederjacke


Hallo meine Lieben,
ich melde mich heute aus meinem Krankenbett bei euch, denn ich liege mit einer dicken fiesen Erkältung flach. Aber das soll mich trotzdem nicht daran hindern euch heute mein Outfit zu zeigen, welches ich am letzten Wochenende getragen und auch gleich für euch bildlich festgehalten habe. Da es ja endlich mal schöneres Wetter war und sogar echt warm, konnte ich auch meine neue Lederjacke von Zara anziehen. Ich habe schon eine ganze Weile nach einer schönen schwarzen Lederjacke Ausschau gehalten, denn in meinem Schrank befindet sich keine und meiner Meinung nach gehört eine Lederjacke einfach zu den Basics, die jede Frau besitzen sollte. Glücklicherweise bin ich dann bei Zara über diese hübsche Jacke gestolpert, die mir auf Anhieb super gut gefiel. Sie ist aus Kunstleder sieht aber dennoch hochwertig aus. Gekostet hat sie aber dennoch kein Vermögen.


Lederjacke: Zara (neu)
Oberteil: Mango (neu)
Hose: Zara (neu)
Schuhe: Deichmann

Ich hoffe ihr bleibt von der Grippe- bzw. Erkältungswelle verschont und könnt das schöne Frühlingswetter genießen. Ich werde mich jetzt weiter auskurieren.

Lieben Gruß
Eure Sarah

Donnerstag, 5. März 2015

Meine Favouriten im Februar




Hallo meine Lieben,

in dem heutigen Post möchte ich euch meine Goldstücke aus dem Februar zeigen. Ich habe mich dabei größtenteils auf etwas neuere Produkte in meiner Sammlung beschränkt, die ich euch gerne vorstellen möchte.


Meine Gesichts-Produkte:

Garnier Mizellen Reinigungswasser für trockene und empfindliche Haut
Dieses Reinigungswasser ist jetzt knapp einen Monat in meinem Besitz und ich bin total begeistert davon. Es reinigt wirklich super gründlich, nimmt auch Mascara gut ab und hinterlässt dabei kein spannendes Hautgefühl.

P2 Mattifying Perfection CC Cream
Anfang des Jahres war meine geliebte BB Cream von Catrice leer gegangen und ich musste mich nach einer Alternative umschauen. Fündig bin ich dann bei P2 geworden. Die CC Cream hat eine leichte Deckkraft und ist für mich im Alltag vollkommend ausreichend und fühlt sich schön leicht auf der Haut an.

MAC Blush Harmony
Um meinem Gesicht ein bisschen Kontur zu verpassen benutze ich wirklich täglich den Blush von Mac in der Farbe Harmony.

Manhattan Powder Rouge Elegant Violet
Im Februar habe ich dieses Blush wirklich am meisten getragen. Die Farbe lässt sich als ein mauvefarbenes Rosa beschreiben. Von der Farbe passte es daher zu den meisten meiner Augen Makeups im Febuar.



Meine Augen-Produkte:

MAC Augenbrauenstift Fling
Ich glaube dieses Produkt habe ich im Februar am meisten geliebt. Ich war sehr lange auf der Suche nach dem perfekten Produkt für meine Augenbrauen und bin Ende Januar endlich fündig bei Mac geworden. Dieser Augenbrauenstift ist im Auftrag super weich und hat für mich die perfekte Farbe.

NYX Jumbo Eye Pencil Milk Lait
Auch dieses Produkt durfte im Januar neu bei mir einziehen und hat sich dann im Februar zu einem Favouriten gemausert. Ich benutze ihn auf dem Augenlid als Base, denn er verhindert zum einen das mein Lidschatten in die Lidfalte rutsch und zum anderen wirken durch ihn hellere Lidschattenfarben deutlich besser.

Urban Decay Naked 3
Diese Lidschattenpalette habe ich euch ja in meinem letzten Post bereits vorgestellt. Ich habe diese Palette wirklich den gesamten Februar benutzt und jedes Augen Makeup damit geschminkt.

Maybelline Lash Sensational Mascara
Diese Mascara macht genau das mit meinen Wimpern was ich mir wünsche. Sie gibt ihnen ordentlich Schwung und Volumen, verklebt sie dabei aber nicht. Das einzige Mancko bei dieser Mascara ist allerdings, das sie wirklich schwer wieder runterzubekommen ist.

Maxfactor Kohl Kajal Natural Glaze
Wenn ich mal wieder zu wenig Schlaf hatte und meine Augen ziemlich klein waren, hat mir dieser Kajal wirklich sehr geholfen. Dadurch das er eine Hautfarbe hat wirken die Augen viel größer und wacher, wirkt dabei aber nicht so hart wie ein weißer Kajal.




Sonntag, 1. März 2015

Urban Decay Naked 3 Palette



Hallo meine Lieben,

ich melde mich nun nach einer sehr langen Blogabstinenz auch endlich mal wieder bei euch.
Ich könnte euch jetzt einen extrem ausführlichen Text darüber schreiben warum ich so lange nichts gepostet habe, aber das lass ich jetzt mal lieber..... Ich sage nur so viel meine technischen Voraussetzungen zum bloggen sind nun endlich wieder gegeben. Das ganze Thema will ich jetzt auch abschließen und wieder voll motiviert weiter machen und nicht in die Vergangenheit zurückblicken und mich jetzt wieder konzentriert meinem Blog widmen :-)

Jetzt aber zum eigentlichen Thema meines heutigen Postes nämlich meiner neuen lieben zu der endlich auch bei mir eingezogenen Naked 3 Palette :-) Diesem Schmuckstück jage ich schon einige Zeit hinterher, aber anfangs war sie sehr schwierig zu bekommen und ich war mich auch noch nicht sicher, ob ich soooo viel Geld für eine Lidschattenpalette ausgeben soll, aber jetzt habe ich mich endlich für sie entschieden und bei Douglas bestellt. Ich muss sagen ich bereue es auch kein bisschen sie gekauft zu haben :-)
Aber hier jetzt erstmal ein paar Bilder......



Ich bin wirklich total verliebt in diese tollen Rosetöne. Alle Farben sind wirklich sehr stark pigmentiert und sind butterweich. Leider kommen nicht alle Farben durch die Kamera so optimal raus wie sie in Wirklichkeit wirken. Die meisten Töne lassen sich auch super auftragen und verblenden, ein paar vereinzelte krümmeln ein bisschen, aber diese trage ich dann einfach mit einem angefeuchteten Pinsel auf und dann geht das auch. Durch den feuchten Pinsel kommen die Lidschatten dann auch noch besser raus. Die Lidschattenpalette enthält neben den einzelnen Farben auch einen Pinsel mit zwei Seiten und vier kleinen Proben der verschiedenen Lidschattenprimer von Urban Decay. Ich habe die Palette nun schon einige Zeit ausgetestet und bin sehr zufrieden damit. Ich finde man kann sehr verschiedene Looks damit schminken, die sowohl im Alltag wie auch am Abend gut aussehen. Mit der Haltbarkeit bin ich ebenfalls zufrieden bei mir rutschen die überhaupt nicht in die Lidfalte oder dergleichen.

Ich werde euch demnächst auch einige Looks damit schminken und fotografieren, wenn ihr Interesse daran habt ?

Lieben Gruß
Eure Sarah